Prognosemodelle

Erschütterungen durch Baumaßnahmen

Da Erschütterungen durch Bauarbeiten zeitlich begrenzt sind, ist in der DIN 4150 Teil 2 der Abschnitt Erschütterungen durch Baumaßnahmen aufgenommen. Hierbei wird das gleiche Beurteilungsverfahren wie bei Einwirkungen auf Menschen in Gebäuden verwendet.

Mit dem vorliegenden Konzept wird den zeitlich begrenzten Baumaßnahmen hinsichtlich Einwirkungen auf Menschen in benachbarten Gebäuden Rechnung getragen. Die Ausnutzung der zulässigen Erschütterungen kann somit durch den Baubetrieb gezielt geplant werden.

Unsere Dienstleistungen im Bereich Erschütterungen durch Baumaßnahmen:

  • Vergleichsmessungen von zu beurteilenden Bauerschütterungen,
  • Prognose von Erschütterungen durch Baumaßnahmen,
  • Messung von Erschütterungen durch Baumaßnahmen,
  • Dauerüberwachungen mittels Mobilfunk(GSM)-Übertragung (inkl. akustischem und optischem Alarmsystem auf der Baustelle, automat. Benachrichtigung der Bezugspersonen via SMS und Fax),
  • Beweissicherung (s.a. Bauschäden).